Polynesien

Hawaii – das vielfältige Inselparadies

Die hawaiianische Inselgruppe ist die nördlichste des gesamten Polynesischen Dreiecks. Sie umfasst 137 Atolle und Inseln, die insgesamt eine Fläche von fast 17.000 Quadratkilometern einnehmen. Die populärste der acht Hauptinseln wurde nach dem Archipel Hawaii benannt und wird häufig auch mit Big Island betitelt. Nordwestlich davon befinden sich noch Maui, Kahoʻolawe, Lānaʻi und Molokaʻi sowie Oʻahu und die äußeren beiden Inseln Kauaʻi und Niʻihau. Seit 1959 wird die Inselkette offiziell als 50. Staat den Vereinigten Staaten von Amerika zugerechnet. Dabei liegt Hawaii fast 3.700 Kilometer vor der Westküste der USA. Sie ist wahrscheinlich die weltweit bekannteste aller Südsee-Inselregionen, denn Hawaii ist quasi der Archetyp der allgemeinen Vorstellung einer perfekten Südsee-Inselidylle.

Zu den spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Hawaiis zählen zweifelsfrei die schroffen Vulkanlandschaften und die noch immer aktiven Vulkane. Einige von ihnen haben ihre Lavaströme über mehrere Jahrzehnte lang kontinuierlich in die offene See ergossen.

Kauaʻi ist weltbekannt für seine erstklassigen Wanderwege. Bei einer Begehung bieten sich unbeschreibliche malerische Anblicke nahezu unberührter tropischer Naturlandschaften mit Hügeln und Wäldern. Auf Oʻahu gehören die weitläufigen Strände, die sich in bequemer Nähe der Hotels befinden, zu den Favoriten vieler Besucher. Natürlich darf man die Tatsache nicht vergessen, dass sich Honolulu, die Hauptstadt Hawaiis, dort befindet.

Ein Geheimtipp der Insel Maui ist die alte Walfängerkneipe namens Pioneer-Inn. Sie existiert seit mehr als 100 Jahren und befindet sich im Hafen der Plantagen- und Wahlfängerstadt Lāhainā. Maui ist ein Magnet für Wassersportler aller Art, besonders für Surfer.

Während eines Inselhopping-Trips darf man natürlich nicht versäumen, auch sämtliche der typisch hawaiianischen kulinarischen Spezialitäten zu probieren. Eine davon ist beispielsweise das sogenannte Poke. Der gestückelte Fischsalat mit reichlich Grün und Eiweißeinlage gilt als Nationalgericht und ist nicht umsonst weltbekannt.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.