Polynesien

Mauritius in Kürze

Mauritius gilt als Top-Anwärterin auf den Titel der schönsten Insel des gesamten Indischen Ozeans. Der mehr als 2.000 Quadratkilometer große Inselstaat befindet sich etwa 2.400 Kilometer östlich von Afrika und 900 Kilometer östlich von Madagaskar. Neben einigen weiteren kleineren Inseln ist auch die Insel Rodrigues, die 560 Kilometer östlich liegt, Teil des Staates. Die Schönheit der Inseln ist unbestreitbar: feiner weißer Sand, türkis-blaues Wasser, eine atemberaubende Flora und Fauna und ein ganzjähriges mildes tropisches Klima.

Die Hauptstadt von Mauritius nennt sich Port Louis. Dank ihrer vielen charakteristischen Gebäude im Kolonialstil und vieler einzigartiger Sehenswürdigkeiten versprüht sie einen ganz besonderen Charme. Ein Besuch des Zentralmarkts ist eine gute Gelegenheit, sich mit der bunten Kulturmischung der Mauritier vertraut zu machen, der man im Übrigen auch an vielen religiösen Orten wie Kirchen, Tempeln und Moscheen begegnet.

Mauritius ist bekannt für seine Lagunen, Riffe und die intakte Natur im Landesinneren. Eines des Highlights ist der Black-River-Nationalpark im Südwesten. Dort kann man herrlich wandern und sich einen Eindruck über die nahezu unberührten Naturidylle mit ihren Regenwäldern, Wasserfällen und vielen exotischen Tieren verschaffen. Ein Geheimtipp ist ein Besuch des Örtchens Blue Bay an der Südostküste. Dort werden ganztägige Katamaran-Ausflüge geboten, die sich ideal zum Entspannen eignen, und beim Schnorcheln kann man einen Blick auf die Unterwasserwelt werfen.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.